Viele Berufstätige mit Schlafstörungen

von Redaktion LZ
Freitag, 03. Dezember 2010
LZnet. Jeder zweite Beschäftigte leidet unter Schlafstörungen. Das ermittelt eine Umfrage des BKK-Bundesverbands. Als häufigste Gründe geben Arbeitnehmer allgemeinen Stress sowie berufliche Überforderung an. Den Betroffenen fällt es schwer, von beruflichen oder privaten Sorgen abzuschalten.
Jedem Siebten macht die ständige Erreichbarkeit zu schaffen. 84 Prozent der Befragten sind außerhalb der regulären Arbeitszeit für Kunden, Kollegen und Vorgesetzte per Internet oder Handy erreichbar. Die Hälfte davon ist jederzeit "stand-by". Betroffen sind vor allem Viel-Arbeiter wie Selbstständige und leitende Angestellte.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats