GfK hält an TNS fest


Die geplante Fusion des britischen Marktforschungsunternehmens Taylor Nelson Sofres (TNS) mit der deutschen GfK weckt Begehrlichkeiten bei der Konkurrenz. TNS hat ein Übernahmeangebot des heimischen Konkurrenten WPP abgelehnt und nochmals das Interesse an einem Zusammengehen mit der Nürnberger GfK bekräftigt. TNS und die GfK hatten wie berichtet vergangene Woche erklärt, zum zweitgrößten Marktforscher fusionieren zu wollen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats