Girls-Day mit Rekordzahlen

von Judit Hillemeyer
Donnerstag, 19. Mai 2005
Girls-Day, Foto: Messe Hannover
Girls-Day, Foto: Messe Hannover
Der "Girls-Day" zeigt laut einer europäischen Studie Erfolge bei der Berufsorientierung. Mit dem Projekt haben Mädchen der Schuljahre fünf bis zehn die Möglichkeit, Berufe für einen Tag hautnah zu erleben.



Ziel des Projektes ist es, das Interesse der Mädchen an technischen Berufen zu wecken und die Wirtschaft auf die Stärken der jungen Schülerinnen aufmerksam zu machen. Laut der Evaluationsstudie 2004, herausgegeben vom Verein "Frauen geben Technik neue Impulse", nahmen im vergangenen Jahr insgesamt 114 000 Mädchen am dem Zukunftstag teil.

"90 Prozent der Teilnehmerinnen und 80 Prozent der Unternehmen waren zufrieden oder sehr zufrieden mit dem Projekttag. Etwa die Hälfte der Mädchen würde gerne in dem besuchten Unternehmen ein Praktikum oder eine Ausbildung absolvieren, heißt es in der Studie.

In Deutschland fand der Girls-Day am 28. April 2005 zum fünften Mal statt. Mit fast 7.000 Veranstaltungen und Plätzen für rund 127.000 Mädchen erreichte der Aktionstag eine Rekordbeteiligung. (juh)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats