Globus fördert die Kreativität  

von Daniela Rück
Freitag, 10. Juli 2009
Der SB-Warenhausbetreiber Globus qualifiziert seine Führungskräfte künftig an der Alanus-Hochschule in Alfer nahe Bonn.

In Form einer Partnerschaft mit der Hochschule für Kunst und Gesellschaft absolviert der potenzielle Führungsnachwuchs ein dreijähriges Studium der Betriebswirtschaftslehre.

Das BWL-Studium integriert Kunst und Kulturwissenschaften. Die Ausbildung fußt auf drei Säulen: betriebswirtschaftliches Fachwissen, Praxisphasen in den Partnerunternehmen sowie Kunst und Kulturwissenschaft.

Zu den Partnern der Alanus-Hochschule gehören auch Handelsunternehmen wie dm-Drogeriemarkt, Alnatura, Tegut und Rewe. Als Abschluss erwerben die Studierenden einen "Bachelor of Business Administration (BBA)". (dr)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats