Fachkräftemangel Große Lücken bei Berufskraftfahrern

von Redaktion LZ
Donnerstag, 08. Januar 2015
LZnet. 6,7 von   23,9 Millionen Fachkräften in Deutschland arbeiten in in "Engpassberufen", bei denen mehr offene Stellen als Arbeitslose existieren. Das Institut der deutschen Wirtschaft hat erstmals berechnet, wie viele ältere Beschäftigte aus einzelnen Engpassberufen in den nächsten 15 Jahren in Rente gehen.
Besonders stark betroffen ist die Logistik: Rund 230.000 der insgesamt 529.000 Berufskraftfahrer, das sind 43 Prozent, sind mindestens 50 Jahre alt.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats