Ende in Sicht


Im Insolvenzverfahren um den Nürnberger Elektronikhersteller Grundig AG zeichnet sich nach rund drei Jahren ein Ende ab. "Ich denke, dass wir im Herbst durch sind", sagte der Nürnberger Insolvenzverwalter Siegfried Beck der Deutschen Presse-Agentur. Bis auf ein Grundstück seien inzwischen alle Unternehmensteile verkauft worden. Lediglich Restforderungen müssten noch eingezogen werden. Der Sozialplan für die rund 1250 Beschäftigten war bereits vor einem halben Jahr erfüllt worden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats