Grundig-Konzern meldet Insolvenz an


Auf Antrag der Grundig AG, Fürth, hat das Amtsgericht Nürnberg die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet. Vorläufiger Insolvenzverwalter wird der Nürnberger Rechtsanwalt Siegfried Beck. Beck war bereits als Insolvenzverwalter bei dem Fotounternehmen Photo Porst tätig. Der Elektrokonzern beschäftigt weltweit 3.700 Mitarbeiter, davon 1.700 in Deutschland. Vorstandssprecher Eberhard Braun werde sich am Nachmittag über die Zukunft des Unternehmens äußern, sagte ein Sprecher des Unternehmens.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats