Gute Namen zählen


LZ|NET. Es hat den Anschein, dass die französischen Luxusperlen auf dem deutschen Markt gegenüber schwächelnder Konsumlust resistent geworden sind. Zumindest zeigen das die Zahlen der großen Markenhäuser. So ist etwa der Marktführer Moët & Chandon im bisherigen Jahresverlauf im Volumen leicht positiv. "Der Champagnermarkt erfährt zwar generell eine leichte Rücklaufquote von etwa Minus 3,5 Prozent, aber Moët ist im Handel stabil und in der Gastronomie gehen die Absätze nach oben", kann Urs Hessenauer, Marketingdirektor von Moët Hennessy Deutschland, melden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats