HDE lehnt "BSE-Strafsteuer" ab


Der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) kritisiert Überlegungen der Bundesregierung und des Bauernverbands, möglicherweise eine BSE-Abgabe auf Fleisch- und Wurstwaren einzuführen oder die Mehrwertsteuer zu erhöhen. Der HDE fordert die Bundesregierung auf, Handel und Verbrauchern noch vor den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg reinen Wein einzuschenken. Der HDE lehnt eine BSE-Abgabe oder eine Erhöhung der Mehrwertsteuer strikt ab.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats