Handel weiß wenig über Mitarbeiter

von Redaktion LZ
Dienstag, 11. Juni 2013
LZnet. Dem Handel mangelt es an Einblicken in geschäftskritische Daten über die Belegschaft. Das zeigt eine Studie des Dienstleisters für Workforce-Management Kronos über die "Stellung der Mitarbeiter im Einzelhandel in Westeuropa".
Die Prioritäten der Führungskräfte sind Kundenzufriedenheit (49 Prozent), Organisation (28 Prozent) und Effizienz der Supply Chain (28 Prozent).

Ein Drittel der Unternehmen, die eine hohe Kundenzufriedenheit erreichen, geben an, es sei wichtig "die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen Ort einzusetzen".

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats