Handel wirbt intensiv um Absolventen

von Silke Biester
Freitag, 09. Dezember 2011
Karriere im Handel: Auf dem Absolventenkongress buhlen namhafte Händler um junge Akademiker.
Staufenbiel
Karriere im Handel: Auf dem Absolventenkongress buhlen namhafte Händler um junge Akademiker.
Mit massiver Präsenz buhlt der Lebensmittelhandel auf dem vom Staufenbiel-Institut organisierten Kongress um Aufmerksamkeit bei jungen Talenten und feilt an seinem Image als Arbeitgeber.
Im Zentrum der Deutzer Messehalle 8 kamen karriereorientierte Studenten kaum drumherum, den Handel als Möglichkeit für den Berufseinstieg in Erwägung zu ziehen: Seite an Seite präsentierten sich nicht nur die Discounter Aldi Süd, Lidl, Netto und Norma. Auch Kaufland und Rewe zeigten neben den verschiedenen Vertriebsformaten der Metro Group Flagge.

Erstmals war auch die Edeka vertreten: Auf dem gemeinsamen Stand der Hamburger Zentrale mit den Regionalgesellschaften ließen es sich die Vorstände Gert Schambach und Dr. Reinhard Schütte nicht nehmen, dem Nachwuchs persönlich die Vorzüge der Gruppe zu erläutern.

Arbeitsalltag beispielhaft dargestellt

Man könnte sagen, die Wettbewerber ziehen alle an einem Strang, wenn sie bei Präsentationen und Diskussionsrunden ganz grundsätzlich Werbung für den Arbeitsplatz Handel machen. Ein zentrales Anliegen beinahe aller Handelsmanager war es, die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten der Branche darzustellen.

Imagearbeit: Vorstand Gert Schambach wirbt für die Edeka.
Staufenbiel
Beispielsweise begleiteten verschiedene Nachwuchskräfte Dr. Norbert Dörschner, Geschäftsbereichsleiter Personalmarketing bei Kaufland, die anschaulich aus dem Arbeitsalltag in den Bereichen Beschaffung und Immobilienmanagement berichteten.

"In der Öffentlichkeit wird vom Handel zumeist die Ware und das Kassenpersonal wahrgenommen", erläuterte er. "Doch wenn Sie studiert haben, werden Sie hinter den Kulissen tätig. Die Beschaffung kümmert sich etwa um alles, was nicht verkauft wird – von der Obsttüte bis zur Rolltreppe."

Edeka-Vorstand präsentiert Berufsfeld Einkauf

Edeka-Vorstand Schambach schilderte ausführlich die Anforderungen im Einkauf: "Sie müssen den Markt analysieren, Trends erkennen und kreativ sein bei der Entwicklung und Gestaltung von Eigenmarken", erklärte er. "Sie tragen Verantwortung für sehr große Mengen und sollten über ausgeprägtes Verhandlungsgeschick verfügen."

Die klassische Vertriebslaufbahn stand im Fokus der Discounter. Wobei Lidl nicht zuletzt durch die Unterstützung seines Werbepartners und Sternekochs Kolja Kleeberg mit einer informativen kleinen Kochshow kreativ für Aufmerksamkeit sorgte.

Um den Kontakt zu interessanten Kandidaten vertiefen zu können, lud der Discounter am Abend zu einer geschlossenen Veranstaltung in die obere Etage seines Ausstellungsstands. Rund 30 Absolventen bekamen dort die Möglichkeit, sich mit hochrangigen Lidl-Managern "auf Augenhöhe" auszutauschen, so Ulf Marquardt, Bereichsleiter Personal und Recruiting.

Die Metro Group verzichtete in diesem Jahr auf das Abend-Event "Meeting Metro", das in den Vorjahren hunderte Studenten mit dem Konzern in Kontakt gebracht hatte. Auch auf dem Messestand der Düsseldorfer soll es infolgedessen etwas ruhiger zugegangen sein. Die Talentsuche will Metro künftig noch stärker internationalisieren, heißt es. Deshalb werde "Meeting Metro" im Frühjahr 2012 in Polen stattfinden.

Handel braucht Informatiker und Ingenieure

Nicht nur Wirtschaftswissenschaftler wurden in Köln vom Handel umworben. "Heute ist kein operatives Geschäft mehr möglich, das nicht auch von der IT abgebildet wird", warb Edeka-Vorstand Schütte für Lunar, "das größte IT-Projekt des europäischen Handels".

Auch Jens Siebenhaar, Geschäftsführer Rewe-Informations-Systeme, versuchte Wirtschaftsinformatiker und Ingenieure für seine anspruchsvollen Projekte zu begeistern, "die man einem Supermarktbetreiber gar nicht zutraut". (sb)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats