Tengelmann-Deal Haub sieht keine Alternativen zu Edeka


Für Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub gibt es nur die Fusion mit Edeka oder die Zerschlagung. Andere Alternativen schließt er laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reutes mit Bezug auf informierte Kreise aus. Das Unternehmen stehe vor dem definitiven Ende, sollte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Übernahme durch Edeka verwehren. Eine abschlägige Entscheidung führe zu einem Verlust von Arbeitsplätzen, Schließung von Märkten sowie einem Teilverkauf. Sowohl der Tengelmann-Chef also auch Edeka setzen darauf, dass der Minister gegen das Veto der Kartellbehörde entscheidet. Sollte die Übernahme durchgesetzt werden, könnte der Großteil der Mitarbeiter weiterbeschäftigt werden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats