Geldstrafe gegen NGG-Chef bestätigt


Das Landgericht Oldenburg hat das Urteil über eine Geldstrafe in Höhe von 9600 Euro gegen den Geschäftsführer der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Matthias Brümmer, bestätigt. Brümmer soll dem NDR im Sommer 2007 ungeprüft Informationen über angebliche Gammelfleischfunde beim Geflügelvermarkter Heidemark zugespielt haben. Der zuständige Richter sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte sorgfaltswidrig falsche Informationen an den Sender weitergegeben hat, berichtet die "Nordwest-Zeitung".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats