Henkel baut Arbeitsplätze ab

von Redaktion LZ
Freitag, 11. Juli 2008
Der Waschmittelmittel-Riese Henkel streicht 1.000 Arbeitsplätze in Deutschland und damit etwa jede zehnte Stelle in seinem Heimatland.



Das Ende Februar angekündigte Sparprogramm mit weltweit rund 3.000 Stellenstreichungen sei jetzt für die Aktivitäten in Deutschland konkretisiert worden, sagte ein Konzernsprecher auf Anfrage in Düsseldorf.

Bis 2011 würden rund 1.000 Stellen im Inland abgebaut. Die Produktion von Flüssigwaschmitteln in Genthin in Sachsen-Anhalt solle bis Ende 2009 nach Düsseldorf verlagert werden. Betroffen seien rund 190 Mitarbeiter in Genthin. Es werde geprüft, ob ein Einsatz an anderen Henkel-Standorten möglich ist. (dpa)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats