Innovationsreise ins Jahr 2050

von Judit Hillemeyer
Freitag, 11. September 2009
Innovative Produktideen gesucht. Henkel startet zum dritten Mal den internationalen Wettbewerb "Innovation Challenge".

Der Düsseldorfer Produzent von Wasch-, Putz- und Reinigungs- sowie Körperpflegemitteln sucht talentierte Studenten aller Fachrichtungen. In dem Online-Wettbewerb sollen sie ihre Kreativität und ihr Können international unter Beweis stellen. Die Anmeldung erfolgt unter www.henkelchallenge.com.

Unter dem Motto "Take a Henkel Brand into the Future" agieren die Hochschüler in Zweier- oder Dreier-Teams als "Business Development Manager" und entwickeln ein Produkt aus den Bereichen Kosmetik, Körperpflege oder Wasch- und Reinigungsmittel. Idee und Konzept sollen dem Trend im Jahr 2050 entsprechen.

Die Sieger des Wettbewerbs gewinnen eine Sprachreise, entweder nach Australien, Japan oder Mexiko. Die drei besten Teams lädt Henkel in die Zentrale nach Düsseldorf ein, wo sie den Vorstandsvorsitzenden Kasper Rorsted kennenlernen.

Teilnehmen können Studenten aller Universitäten und Fachrichtungen mit Interesse an den Themen Wirtschaft und Innovation. Bei dem Wettstreit im vergangenen Jahr hatten mehr als 2.000 Studierende aus elf europäischen Ländern ihre Ideen eingereicht.

In diesem Jahr startet der Wettbewerb in zwölf europäischen Ländern. Die besten nationalen Teams präsentieren ihre Konzepte Anfang 2010 vor einer Jury aus Henkel-Topmanagern. Das Gewinner-Team eines jeden Landes wird im April nach Amsterdam zum internationalen Finale eingeladen, wo sich die Kommilitonen auf europäischer Ebene messen können.

Henkel erschließt sich über den Wettbewerb die Möglichkeit Top-Talente aus Europa kennenzulernen. 2008 wurden dreizehn Praktikanten rekrutiert, vor allem für den Vertrieb, das Marketing und den Personalbereich. Außerdem wurden zwei Kandidaten fest angestellt. Sie sind der Jury bei ihrer nationalen oder internationalen Präsentation aufgefallen.

Henkel wirbt breitgefächert um Teilnahme auf den interaktiven Seiten bei Facebook (facebook.com/henkelchallenge) und Twitter (twitter.com/henkelchallenge).

Dort können sich Interessierte über den Wettbewerb informieren, vernetzen und Neuigkeiten austauschen. Videos und Impressionen gibt es außerdem bei Youtube. Die Anmeldefrist für eine Teilnahme endet am 14. Dezember. Gerechnet wird mit rund 2.000 Teilnehmern. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats