Krise trifft Henkel vorbereitet


LZ|NET. Den Konsumgüterriesen Henkel belasten hohe Restrukturierungskosten. Doch zugleich wappnet das Effizienzprogramm den Konzern für schwierige Rahmenbedingungen. Was die im November gesetzten Langfristziele angeht, zeigte sich der neue Henkel-CEO Kasper Rorsted auf der Bilanz-Pressekonferenz zuversichtlich. Henkel werde "gestärkt aus der Krise hervorgehen" und bis 2012 wie geplant ein durchschnittliches organisches Wachstum von 3 bis 5 Prozent und 14 Prozent bereinigte Ebit-Rendite erreichen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats