Henkel will in Russland Waschmittelwerk übernehmen


LZ|Net. Der Düsseldorfer Waschmittel- und Chemiekonzern Henkel KGaA will verstärkt in den russeischen Markt einsteigen. Nach Informationen des Handelsblatt steht der Konzern in Verhandlungen mit der Afa-Bank, der 85 Prozent des Chemikombinates Pemos im Ural gehören. Dem Moskauer Wirtschaftsblatt Wedemosti zufolge werde mit einem Kaufpreis von 12 Mrd. $ gerechnet. Das Werk plant eine Produktion von 60.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats