Henkel kauft in Serbien dazu


Der Konsumgüterproduzent Henkel KGaA, Düsseldorf, kauft sich bei dem serbischen Waschmittel- und Seifenhersteller Merima für 14,4 Mio. Euro ein. Henkel hält jetzt 70 Prozent an dem Unternehmen. Die restlichen 30 Prozent halten die Mitarbeiter und ein staatlicher Fonds, heißt es in einer Zeitungsmeldung. Merima erwirtschaftete 2001 einen Umsatz von 39 Mio. Euro. Henkel will zudem seinen Namen zu einer Weltmarke ausbauen, heißt es einer Agenturmeldung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats