Herlitz investiert erstmals wieder


Der Berliner Büroartikelkonzern Herlitz, der vor zwei Jahren in die Insolvenz gerutscht war, investiert erstmals wieder im Ausland. Nahe der britischen Stadt Manchester will Herlitz demnächst in Eigenregie Ordner und Registraturen fertigen lassen. "Das Werk wird im April 2005 starten", sagte Vorstandschef Christian Supthut dem "Handelsblatt". Um den Großkunden auf der Insel zu beliefern, hätten die Logistikkapazitäten in Deutschland nicht mehr ausgereicht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats