Ex-Heros-Chef muss hinter Gitter


Für den Millionenbetrug bei dem ehemals größten deutschen Geldtransport-Unternehmen Heros muss die Firmenspitze mit langjährigen Gefängnisstrafen büßen. Das Landgericht Hildesheim verurteilte Firmengründer Karl-Heinz Weis zu zehn Jahren Haft wegen schwerer Untreue und Bankrott. Zwei Niederlassungsleiter und ein Prokurist erhielten Haftstrafen von sechseinhalb bis acht Jahren. Die Manager hatten nach Auffassung des Gerichts Kundengeld in Höhe von rund 270 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats