Ex-Heros-Chef gesteht


Im Betrugsskandal um die insolvente Geldtransportfirma Heros hat der Hauptangeklagte, der frühere Unternehmenschef Karl-Heinz Weis, ein umfassendes Geständnis abgelegt. Vor der Wirtschaftskammer des Landgerichts Hildesheim gab er zu, Kundengelder zweckentfremdet verwendet zu haben. Die Staatsanwaltschaft wirft Weis sowie den Managern Bernd Köller, Manfred Diel und Reimer Weingertner vor, zwischen Februar 2001 und Februar 2006 einen Gesamtschaden von etwa 250 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats