Hertie will sich fein machen


Das Warenhausunternehmen Hertie (vormalis Karstadt Kompakt) hat mit dem britischen Finanzdienstleister GMAC ein 55 Millionen Euro schweres Investitionspaket abgeschlossen. Die bereitgestellten Finanzmittel sollen auf der einen Seite für die fortlaufende Modernisierung der 73 Warenhäuser genutzt werden. Auf der anderen Seite soll der nach der Trennung von KarstadtQuelle im September 2005 notwendig gewordene Aufbau einer eigenen EDV und Logistik beschleunigt werden,so die Pläne des Unternehmens.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats