Hertie-Zukunft weiter unklar


Der Hauptbesitzer der Warenhauskette Hertie hat die Rettungsgespräche für das insolvente Unternehmen für gescheitert erklärt. Dem vorläufigen Insolvenzverwalter Biner Bähr sei es nicht gelungen, einen Investor für Hertie zu finden. "Daher haben die Eigentümergesellschaften nunmehr festzustellen, dass keine Basis für konkrete Vertragsabschlüsse besteht", hieß es in einer Erklärung des niederländischen Hertie-Hauptbesitzers Mercatoria Acquisitions BV (MABV).

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats