Elite fühlt sich   unfair behandelt    

von Judit Hillemeyer
Freitag, 10. Juli 2009
Ein Großteil der deutschen Topmanager fühlt sich von der Politik bei der Bewältigung der Wirtschaftskrise schlecht behandelt. Zu diesem Ergebnis kommt das Unternehmervotum des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) in einer Umfrage unter 1.491 Firmen.



So meinten 37 Prozent, der Umgang der Politiker mit den Unternehmen sei eher als destruktiv zu werten. 7 Prozent sagen sogar, er sei sehr destruktiv. Vier von fünf größeren Firmen mit einem Umsatz von mehr als 50 Mio. Euro gaben darüber hinaus an, wegen der Krise weniger Umsatz zu haben.

Kleinere Unternehmen seien nicht so stark davon betroffen. 39 Prozent der Unternehmen mit einem Umsatz unter 1 Mio. Euro behaupteten, die aktuell schwierige Lage berühre ihren Umsatz nicht. (juh)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats