Hohe Investitionen Ikea findet Gefallen an Südkorea


Investitionen von annähernd einer Milliarde Euro geplant Bis 2020 sollen fünf neue Ikea-Märkte eröffnen 2014 eröffneten die Schweden das erste Hause in Südkorea Der Möbelhändler Ikea will in Südkorea nach einem "erfolgreichen" ersten Jahr kräftig expandieren. Ikea Korea kündigte am Mittwoch in Seoul an, 1,2 Billionen Won (etwa 932,5 Millionen Euro) investieren und bis zum Jahr 2020 fünf weitere Einrichtungshäuser in dem ostasiatischen Land bauen zu wollen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats