Holsten-Verkauf in schlechter Zeit


LZ|NET. Die Katze ist nach langer Phase der Spekulationen nun endlich aus dem Sack: Holsten steht zum Verkauf. Mehrheitsaktionär Christian R. Eisenbeiss hatte noch auf der Hauptversammlung am 18. Juni beteuert, dass er am Engagement in Hamburg festhalten wolle. Die Zeit ging schnell vorbei. Eisenbeiss machte aber bereits eine feine Einschränkung: Wenn nun ein Interessent käme, würde er ihm nicht die Tür weisen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats