Streit um Hormonfleisch geht weiter


Der Streit der EU mit den USA um das Importverbot für mit Masthormonen erzeugtes Rindfleisch geht nach zwei Jahrzehnten in die nächste Runde. Ein Schiedsgericht der WTO kritisiert die Strafzölle der USA und Kanadas. Gleichzeitig wird der EU vorgeworfen, ihr Verbot wissenschaftlich nur ungenügend zu begründen. Zwei Jahrzehnte dauert die Auseinandersetzung um das sogenannte Hormonfleisch schon - und ein Ende ist nicht in Sicht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats