Es bleibt alles beim Alten


LZ|NET. Äußerst ungehalten reagiert die Hornbach Holding AG auf Äußerungen von Kingfisher-Chef Sir Geoffrey Mulcahy, denen zu Folge die Briten binnen zwei bis drei Jahren Hornbach zu 100 Prozent übernehmen wollen. "In den nächsten 25 Jahren wird niemand die Mehrheit an Hornbach erwerben", wies Otmar Hornbach, Sprecher der Hornbach-Familien, die Aussagen von Mulcahy zurück. Es sei "absolut falsch", dass es zwischen dem Aktionär Kingfisher und den Familien Hornbach Gespräche über die Abgabe weiterer Stammaktien gebe.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats