Humana sucht Partner


Der Milchverarbeitungsriese Humana schlägt nach der gescheiteren Fusion mit dem Konkurrenten Nordmilch die Türen für mögliche neue Kooperationsgespräche nicht zu. «Wir sind durchaus weiter offen», sagte der Vorstandschef der Humana Milchunion, Rudolf Heidhues, in Düsseldorf. Derzeit würden keine entsprechenden Verhandlungen geführt. Die Gespräche mit dem anderen Branchenriesen Nordmilch seien beendet worden, da sich zur Zeit keine Vorteile für die angeschlossenen Milcherzeuger abgezeichnet hätten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats