Humana übt Krisenmanagement


Die Eltern der gestorbenen Kinder haben in Israel Klagen gegen Humana, die Vertriebsfirma Remedia und das israelische Gesundheitsministerium erhoben und verlangen Schadensersatz in Höhe von umgerechnet rund 220 Mio. Euro. Ein entsprechendes Urteil eines israelischen Gerichts würde in Deutschland grundsätzlich vollstreckt. Das Szenario ist nach Einschätzung Dr. Franz Teppers von der Gütersloher Anwaltskanzlei BDPHG nicht unrealistisch.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats