IAB-Studie zum Lebenseinkommen Wenig Lohn in der Ernährungswirtschaft

von Redaktion LZ
Donnerstag, 18. August 2016
In der Lebensmittelherstellung und -verarbeitung wird vergleichsweise schlecht bezahlt. Mit einem Lebenseinkommen von durchschnittlich 973.000 Euro für ungelernte Kräfte und 1,3 Millionen für Akademiker schneiden die Branchenberufe einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zufolge schlecht ab.

Der Lohn für einfache Verkaufsberufe reicht von rund 1,07 bis 1,77 Millionen. Für Handelsberufe in Einkauf und Vertrieb bekommen Akademiker im Laufe ihres Lebens 2,55 Millionen Euro brutto.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats