Weiterbildung ist gefragt

von Judit Hillemeyer
Donnerstag, 21. April 2005
Viele Fachkräfte setzen - auch oder gerade bei schwieriger Wirtschaftslage - auf Weiterbildung. 2004 haben 65 000 Fachkräfte an Fortbildungsprüfungen der Industrie- und Handelskammern (IHK) teilgenommen.



Die Vorjahreszahlen werden damit nur knapp verfehlt. Der Anteil der erfolgreichen Absolventen ist gleich hoch geblieben: Im Schnitt bestehen drei von vier Teilnehmern ihre Prüfung. Das berichtet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) nach einer Auswertung der Prüfungsergebnisse der 81 Industrie- und Handelskammern.

Der Anteil der kaufmännischen Prüfungen ist auf 64 Prozent weiter angewachsen. Im Vorjahr lag der noch bei 62 Prozent. Besonders gefragt waren in diesem Bereich die Bilanzbuchhalter, die Betriebswirte, die Bank-, Handels- und Industriefachwirte sowie die Personalfachkaufleute.

Zurückgegangen ist dagegen der Anteil der IT- und Medienprüfungen. Das erklärt sich aus den höheren Anforderungen, die mit den neuen Prüfungen verbunden sind, heißt es beim DIHK. Der Anteil der gewerblich-technischen Prüfungen ist konstant geblieben, und steht nun bei 21 Prozent. Das Ranking bei den gewerblich-technischen Abschlüssen führten die Industriemeister der Fachrichtungen Metall, Elektrotechnik und Chemie an.

Seit dem vergangenen Jahr werden in neuer Form angeboten: Technischer Betriebswirt, Industriemeister - Fachrichtung Chemie sowie Elektrotechnik - und der Geprüfte Medienfachwirt. In diesem Jahr soll die Geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft eingeführt werden. Aktualisierungen sind für den Betriebswirt, den Fachkaufmann für Außenwirtschaft und den Handelsfachwirt geplant.

Der Anteil der Frauen unter den Prüfungsteilnehmern ist um 2 Prozent zurückgegangen. Ähnlich sind die Zahlen bei den bestandenen Prüfungen. Derzeit nimmt rund ein Viertel aller Absolventen einer IHK-Ausbildung später an einer IHK-Weiterbildungsprüfung teil. Diese Zahl wird angesichts der gestiegenen Erwartungen der Unternehmen an die Mitarbeiter weiter steigen. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats