Mehr als 30.000 IT-Experten fehlen

von Redaktion LZ
Freitag, 16. März 2012
LZnet. Der Bedarf an Informatikern wächst dramatisch. Im Dezember vergangenen Jahres gab es mehr als 30.000 offene Stellen. Das ist ein Anstieg um fast 50 Prozent innerhalb eines Jahres, meldet der Verein Deutscher Ingenieure (VDI).
Gleichzeitig sank die Zahl der arbeitslos gemeldeten Informatiker um 1400 auf nur noch gut 6000. Dieter Westerkamp, stellvertretender Leiter Technik und Wissenschaft der Branchenorganisation, spricht von einer "besorgniserregenden Entwicklung für den IT-Standort Deutschland".

Laut der jährlichen Umfrage des VDI unter rund 400 IT-Experten wird sich die Situation in den nächsten Jahren weiter verschärfen.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats