Tote bei Eröffnung von Ikea in Saudi-Arabien


Bei der Eröffnung der ersten Filiale des schwedischen Möbelhausbetreibers Ikea in der saudi-arabischen Hafenstadt Dschidda zu der rund 70.000 Menschen gekommen waren, sind drei Menschen zu Tode getrampelt worden. Wie aus Sicherheitskreisen bekannt wurde, erlitten 17 weitere Menschen in dem Gedränge zum Teil schwere Verletzungen. Neben günstigen Eröffnungsangeboten hatte die schwedische Firma in einer Anzeigenkampagne außerdem für die ersten 50 Kunden Geschenkgutscheine im Wert von umgerechnet rund 109 Euro versprochen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats