Investor steht zu Lidl-Immobilien


LZ|NET. Die australische Investorengruppe Babcock & Brown und GPT, die in der vergangenen Woche ihr Handelsimmobilien-Portfolio doch nicht an der Börse platzierte, will dies 2007 nachholen. Das Paket, das zum größten Teil aus Lidl- und Kaufland-Immobilien besteht, soll in einem renditestärkeren Fonds-Modell auf den Markt kommen. Von einem Scheitern des groß angelegten Immobilien-Deals könne keine Rede sein, gaben die australischen Investoren Babcock & Brown sowie GPT Group am vergangenen Donnerstag bekannt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats