Inbev kauft Tinkoff


LZ|NET/Moyo Delo. Der belgisch-brasilianische Brauereikonzern Inbev SA schließt die Übernahme der russischen Brauerei Tinkoff ab. Tinkoff mit Sitz in St. Petersburg braut im Jahr 2,3 Mio. hl Bier. Die Kapazität läßt sich auf 4,8 Mio hl steigern. Die Aufstockung der Bierkapazitäten auf 15 Mio. hl ist für Inbev der Hauptgrund für die Akquisition. Die Übernahme soll 167 Mio. Euro kosten und wird von der russischen Tochter Sun Interbrew vollzogen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats