Ingenieure werden zur Mangelware

von Redaktion LZ
Freitag, 23. April 2010
LZnet. Trotz Krise konnten im vergangenen Jahr 34.000 Ingenieurstellen nicht besetzt werden, teilten der VDI und das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) auf der Hannover Messe mit. Mit 2,4 Prozent liege die Arbeitslosenquote auf Vollbeschäftigungsniveau.
Ab 2018 werden rund 44.000 Ingenieure jährlich in den Ruhestand gehen. Die Anzahl junger Nachwuchskräfte reiche nicht aus, um allein die altersbedingt aus dem Erwerbsleben Ausscheidenden zu ersetzen. Frauen sind mit 16 Prozent bei den Ingenieuren noch stark unterrepräsentiert. Hier sehen VDI und IW großes Potenzial, um die Lücken in Zukunft zu schließen.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats