Hessen sind innovativ

von Judit Hillemeyer
Mittwoch, 18. Mai 2005
In Hessen führten innerhalb der letzten zwei Jahre knapp 46 Prozent aller Betriebe Innovationen durch. Die hessischen Unternehmen waren bei der Verbesserung und Weiterentwicklung bereits bestehender Produkte sowie in der Durchführung organisatorischer Änderungen - mit Schwerpunkt Qualitätssicherung - reger als Betriebe im übrigen Westdeutschland.



Am häufigsten führten Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes Innovationen durch (61,6 Prozent), gefolgt vom Baugewerbe (48,5 Prozent) und dem Bereich Handel und Reparatur (46,2 Prozent). Das Schlusslicht bilden die Betriebe der öffentlichen Verwaltung und Organisationen ohne Erwerbszweck (29,5 Prozent).

Hessische Firmen erwirtschafteten im Jahr 2003 mittels Produktinnovationen und Marktinnovationen 13 beziehungsweise 21 Prozent ihres Geschäftsvolumens. Die Ergebnisse beruhen auf einer repräsentativen Unternehmensbefragung (IAB-Betriebspanel) vom Sommer 2004 unter mehr als 1 000 hessischen Betrieben.

Der vollständige Report ist im Internet unter www.iwak-frankfurt.de abrufbar. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats