Interbrew will Nummer Eins in China werden


Der belgische Brauerei-Konzern Interbrew SA/NV ist an weiteren Übernahmen auf dem weltweit zweitgrößten Biermarkt China interessiert. "Wir sind bereit, mehr in heimische Brauereien mit guten Markennamen und Wachstumspotenzial zu investieren", sagte Konzernchef Pierre Jean Everaert der Nachrichtenagentur AFX-Asia. Einzelheiten über laufende Übernahmeverhandlungen mit chinesischen Unternehmen nannte Everaert nicht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats