"Zentraler Einkauf ist keine Einbahnstraße"


Lebensmittel Zeitung: Bislang haben Sie in Europa klar auf eine dezentrale Einkaufsstruktur in den jeweiligen Ländern gesetzt. Mit der Ahold European Sourcing schlagen Sie den Weg der Zentralisierung ein. Warum? Cees van der Hoeven: Es geht darum, eine optimale Balance zwischen zentralen und dezentralen Funktionen zu erreichen. An der entscheidenden Schnittstelle mit den Kunden vor Ort agieren wir bewusst lokal.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats