Edeka gibt Schlagzahl vor


LZ|NET. Handel und Industrie stehen in diesem Jahr vor heißen Verhandlungsrunden. Reizpunkt ist vor allem die Edeka-Gruppe. Falls es den Hamburgern gelingt, im Zuge der Spar-Übernahme bessere Konditionen durchzusetzen, wollen auch andere Handelsunternehmen mit entsprechenden Forderungen an ihre Lieferanten gleichziehen. "Wir wollen nicht zu früh zu wenig fordern." Mit diesen Worten umreißt der Einkäufer eines großen Handelskonzerns die abwartende Haltung seines Unternehmens im Vorfeld der Jahresgespräche mit der Industrie.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats