Trainees gesucht

von Redaktion LZ
Freitag, 02. Dezember 2005
LZ|NET. Der Recruiting-Dienstleister Hobsons blickt auf einen erfolgreichen Absolventenkongress in Köln zurück.



So trafen Ende November wieder 250 Unternehmen aller Größen und Branchen auf 12.500 Studenten, Absolventen sowie Young Professionals verschiedener Fachrichtungen.

Die Teilnehmer machten sich über Praktika, Trainee-Programme und 16.000 freie Stellen schlau. Wirtschaftswissenschaftler bildeten mit mehr als 50 Prozent wieder die größte Gruppe unter den Messebesuchern.

Personalverantwortliche von Lidl, Aldi Süd, Rewe, Tengelmann und Rossmann zeigten auf der Jobmesse ebenso Präsenz wie Masterfoods, Krombacher oder Döhler.

"Wir halten eine Teilnahme an dem Kongress für sehr wichtig, da er der größte seiner Art in Deutschland ist", heißt es etwa aus dem Hause Tengelmann. Die Unternehmensgruppe ist bereits seit 2001 in Köln regelmäßig mit einem gemeinsamen Stand vertreten. Handel wird für Absolventen attraktiver#/ZT# "Es ist eindeutig ein Trend erkennbar, dass der Handel in seiner Bedeutung und mit seinen Herausforderungen besser wahrgenommen wird", sagt Sieglinde Schuchardt, Pressesprecherin bei Tengelmann.

In der Regel erfolge der Berufseinstieg über die Teilnahme an einem Traineeprogramm, nach dessen Abschluss leitende Positionen in den verschiedenen Bereichen übernommen werden könnten, so Schuchardt weiter.

Auch bei Drogeriemarktdiscounter Rossmann, der zum zweiten Mal vertreten war, wollten die Besucher hauptsächlich über die Trainee-Ausbildung Auskünfte einholen.

Der stellvertretende Logistik-Chef und die Geschäftsleiterin Vertrieb führten an beiden Tagen bis zu 250 Gespräche. Für den Drogeriemarktbetreiber ist der Absolventenkongress das einzige Event dieser Art für den Nachwuchs.

Rewe bietet Direkteinstieg an

Ganz im Gegensatz zum Grundstoffhaus Döhler, das die Jobbörse eher als einen Baustein seiner Aktivitäten betrachtet. "Wir sind auch auf Fachmessen und arbeiten mit Hochschulen zusammen, gerade was die lebensmitteltechnologische Seite betrifft", betont Dr. Thomas Schneider-Bienert. Der Döhler-Personalleiter ergänzt: "Wir gehen viele Wege, das ist einer davon."

Die Rewe-Gruppe informierte ebenso über vakante Stellen und interessante Karrierechancen auf der Recruiting-Messe. So bieten die Kölner beispielsweise Akademikern den Direkteinstieg als Variante an. Dabei steht "Learning by doing" im Fokus.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats