Skandinavier sind viel optimistischer

von Judit Hillemeyer
Freitag, 07. April 2006
Deutsche Arbeitnehmer stufen die Chancen älterer Jobsuchender auf dem Arbeitsmarkt als gering ein. Mehr als die Hälfte glaubt, dass es über 40-Jährige "sehr schwer" haben, eine neue Beschäftigung zu finden. 37 Prozent sind der Meinung, dass das Alter durch entsprechende fachliche Qualifikationen kompensiert werden kann.



So das Ergebnis einer Umfrage der europäischen Jobbörse Stepstone unter 12.300 Besuchern in acht Ländern Europas. Die italienischen Arbeitnehmer sind ähnlich pessimistisch wie die Deutschen. Europaweit glauben nur 40 Prozent, dass über 40-Jährige große Schwierigkeiten haben, einen neuen Job zu finden.

Weitere 40 Prozent sind der Meinung, dass das Alter durch sehr gute Fachkenntnisse wieder wettgemacht werden kann.

Bei den Norwegern (44 Prozent) spielt das Alter keine Rolle bei der Jobsuche. Dieser Meinung sind auch 22 Prozent der dänischen und 28 Prozent der schwedischen Arbeitnehmer. (juh)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats