Jugendarbeitslosigkeit Nestlé-Initiative hilft 230.000 Jugendlichen

von Redaktion LZ
Donnerstag, 17. November 2016
Die von Nestlé initiierte "Alliance for YOUth" aus 200 großen und kleinen Unternehmen verdoppelt ihre Anstrengungen, um die Jugendarbeitslosigkeit in Europa zu bekämpfen. Bis zum Jahr 2020 will sie über Praktika, Trainings, Ausbildungs- und Arbeitsplätze insgesamt 230.000 Job-Perspektiven für junge Europäer schaffen.

Dies kündigte Vorstandsmitglied Luis Cantarell auf einer Konferenz im Europäischen Parlament an. Seit dem Start im Jahr 2014 haben 115.000 junge Europäer durch Jobs und Trainings von der "Alliance for YOUth" profitiert, davon allein 32.000 bei Nestlé. In Deutschland hat der Lebensmittelhersteller bislang über 2.400 junge Jobsuchende bei ihrem Berufsstart unterstützt, darunter viele Bewerber aus Spanien und Portugal. Mit weiteren 2.800 Job-Angeboten und Fortbildungen werde sich das Unternehmen bis 2020 an der Initiative beteiligen, sagte Ralf Hengels, stellvertretender Personalvorstand der Nestlé Deutschland AG. "Auch die Integration von Flüchtlingen müssen wir fortführen, obwohl sie einen extremen Aufwand für die Standorte bedeutet", sagte er. Bislang sei 25 Personen beim Einstieg geholfen worden.

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats