Kaffeeröster ducken sich


LZ|NET. Den Kaffeeröstern schlagen die Razzien der Kartellbehörden wegen Verdachts auf illegale Preisabsprachen auf den Magen. Betretene Stimmung: Egal, welchen Kaffeehersteller man derzeit anruft, die Bekenntnisse sind alle gleich. Es werde alles getan, um mit dem Kartellamt zu kooperieren. Die Angst vor horrenden Bußgeldern sitzt tief. Die Razzien der vergangenen Woche bei großen Kaffeeröstern wie Tchibo, Melitta und Dallmayr wegen des Verdachts auf verbotene Preisabsprachen zeigen Wirkung.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats