Karriere ohne Studium

von Judit Hillemeyer
Freitag, 01. Oktober 2004
Ein Studium ist keine Grundvoraussetzung für eine Karriere im Topmanagement. 43 Prozent von 500 befragten Managern haben nur eine Ausbildung in einem Lehrberuf. Das ergab eine Umfrage der Personalberatung HiTec, Bad Nauheim.



Es folgen mit 35 Prozent die Kandidaten, die einen Abschluss an öffentlichen oder privaten Hochschulen haben. Über eine theoretische und praktische Grundausbildung, also Lehre und Studium, verfügen 21 Prozent der Manager.

Wer auf der Karriereleiter nach oben will, muss auf jeden Fall entsprechendes Wissen mitbringen.

Die durchschnittliche Berufserfahrung beträgt 13 Jahre, wobei die meisten zuvor zwischen fünf und neun Jahren in einer Führungsposition tätig waren. Der größte Teil der Befragten war zwischen 35 und 39 Jahre alt.

Für den Einsatz auf internationalem Parkett besteht aber auch bei manchem Topmanager noch Nachholbedarf. 62 Prozent verfügen über gute Englischkenntnisse. Französisch beherrschen nur noch 16 Prozent, Spanisch nur zehn Prozent.

Weiter Informationen sind hier erhältlich. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats