Karrierewünsche bleiben unerfüllt

von Christiane Düthmann
Freitag, 22. Juli 2011
Berufliche Karriere bedeutet für mich persönlich:
LZ-Grafik
Berufliche Karriere bedeutet für mich persönlich:
Berufliche Karriere bedeutet für mich persönlich:

Berufliche Karriere ist für die meisten Bundesbürger gleichbedeutend mit Aufstiegschancen, Erfolgserlebnissen und einem hohen Einkommen, aber auch mit Spaß bei der Arbeit. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchtung der Stiftung Zukunftsfragen, einer Initiative von British American Tobacco, für die 2.000 Personen befragt wurden.

"Zwischen Vorstellung und Wirklichkeit allerdings liegen Welten", kommentiert Prof. Ulrich Reinhardt, wissenschaftlicher Leiter der Stiftung. So hoffen mehr als zwei Drittel auf Aufstiegschancen, aber nur 15 Prozent bekommen sie geboten.

Wunsch und Wirklichkeit klaffen in Karrierefragen auseinander.
LZ-Grafik
Wunsch und Wirklichkeit klaffen in Karrierefragen auseinander.

Ähnlich groß ist die Kluft beim Wunsch, in Führungspositionen tätig zu sein, den 44 Prozent äußern, der aber nur für 7 Prozent Realität wird. Ein hohes Gehalt, das 54 Prozent anstreben, beziehen nur 6 Prozent.

Kritisch beurteilt Reinhardt den Kontrast von Wunsch und Wirklichkeit vor allem beim Faktor "Anerkennung" (55 zu 26 Prozent). Denn wer diese sucht, aber nicht erhält, "bei dem bleibt die Motivation schnell auf der Strecke".

Der Langfristvergleich macht wenig Hoffnung: 2003 hatten noch 35 Prozent angegeben, im Job Erfolge zu erleben. 2011 sind es nur mehr 26 Prozent.

Folgendes trifft für meine berufliche Situation zu:
LZ-Grafik
Folgendes trifft für meine berufliche Situation zu:
(cd)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats