Verdi kündigt Proteste an


Die Gewerkschaft ver.di hat hat das Sanierungskonzept für den KarstadtQuelle-Konzern als «Kahlschlag» bezeichnet und Proteste angekündigt. Mit dem geplanten Verkauf von 77 kleineren Warenhäusern werde die Zukunft der Warenhaussparte eher gefährdet als stabilisiert, sagte ver.di-Bundesvorstandsmitglied Franziska Wiethold der «Berliner Zeitung». Auf Mitarbeiter- und Betriebsversammlungen sollen an diesem Mittwoch bundesweit die Beschäftigten des Handelskonzerns über die einschneidenden Umstrukturierungen im Unternehmen informiert werden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats