Görg kuschelt nicht mit Metro


LZ|NET. Der vorläufige Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg sieht Chancen, Karstadt dank eines Insolvenzplan-Verfahrens in Gänze erhalten zu können. Neue Investoren will er in einem Bieterverfahren finden. Eigentlich waren die Botschaften zu Karstadt, die Görg am Donnerstag vergangener Woche zu Karstadt verkündete, nicht die schlechtesten. Dank einer bis wenigstens zum Jahresende reichenden Liquidität steht einer Weiterführung des Unternehmens zunächst nichts im Wege.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats