KarstadtQuelle dementiert Verkauf


Der KarstadtQuelle-Konzern will sich nicht von weiteren Warenhäusern trennen. Das bekräftigte Unternehmenssprecher Jörg Howe in Essen. Er wies damit einen Bericht der «Wirtschaftswoche» zurück, die unter Berufung auf Unternehmenskreise schreibt, 30 der einfacheren und schwächeren Häuser sollten «kurzfristig» abgestoßen werden. Howe sagte dagegen, geplant sei ein Verkauf der gesamten Warenhausimmobilien in einem Paket, das anschließend wieder zurückgemietet werde.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats